TBS-TK-Testrezensionen

Verfasst nach dem Beurteilungssystem des TBS-Testkuratoriums

Informieren Sie sich über das Diagnostik- und Testkuratorium und die Kriterien seines Testbeurteilungssystems TBS-TK und laden Sie TBS-TK-Testrezensionen herunter.


Das TBS-TK ist das Testbeurteilungssystem des Diagnostik- und Testkuratoriums der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen. Das Kuratorium hat eine Leitlinie für Testrezensionen erstellt, um die Öffentlichkeit vor unzureichend validierten diagnostischen Verfahren und vor unqualifizierter Anwendung psychometrischer Tests zu schützen.

Anhand dieser Leitlinie werden von unterschiedlichen Autor*innen hochwertige Testrezensionen erstellt, die kostenfrei zugänglich sind.

Verzeichnis bisheriger TBS-TK-Rezensionen

Die folgenden Rezensionen sind als Open-Access-Publikationen erschienen und können kostenlos online und als PDF gelesen werden. Die Links führen entweder direkt zum Dokument beim Hogrefe-Verlagopen_in_new oder, falls in anderen Verlagen erschienen, zu einem PDF zum Download.

Über das Testkuratorium

Das Diagnostik- und Testkuratorium (DTKopen_in_new) der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungenopen_in_new (BDP, DGPs) setzt mit dem Testbeurteilungssystem TBS-TK Standards für die Rezension psychologisch-diagnostischer Verfahren und trägt somit zur Qualitätsverbesserung diagnostischer Verfahren und Entscheidungen bei. Das Diagnostik- und Testkuratorium ruft dazu auf, das System nach Möglichkeit in der Lehre vorzustellen und im Rahmen der praktischen Arbeit zu nutzen.

Über diese Website sind die erarbeiteten Testrezensionen elektronisch zugänglich, darüber hinaus wird auf grundlegende Literatur zum TBS-TK hingewiesen. Die Testrezensionen des DTK werden u.a. im Report Psychologieopen_in_new und in der Psychologischen Rundschauopen_in_new (DGPs) sowie im Internetangebot des ZPID (PSYNDEX Tests) veröffentlicht.

Es ist ausdrücklich erwünscht, dass andere Medien die Rezensionen auf Anfrage als Nachdruck veröffentlichen. Der Nachdruck kann vollständig, aber auch gekürzt erfolgen, sofern durch die Kürzung kein irreführender Eindruck des Gesamtbilds entsteht. Interessenten wenden sich bitte an den Vorsitzenden des Diagnostik- und Testkuratoriums (siehe Ansprechpartner).

Beurteilungskriterien

Das TBS-TK des Diagnostik- und Testkuratoriums umfasst zwei Stufen (Kersting, 2006; Moosbrugger, Stemmler & Kersting, 2008; Diagnostik- und Testkuratorium, 2018):

Stufe 1: Prüfung der Informationsgrundlage gemäß den Anforderungen nach DIN 33430 (DIN-Screen Checkliste 1; Kersting, 2018).

Stufe 2: Testbeurteilung und -rezension durch zwei unabhängige Rezensenten auf Grundlage der standardisierten Beurteilungsrichtlinie.

Die Aufgaben des Diagnostik- und Testkuratoriums

(1) Zuständigkeit für alle Aspekte der Qualitätssicherung und Qualitätsoptimierung des diagnostischen Prozesses in Forschung und Anwendung, soweit es sich um Diagnostik menschlichen Erlebens und Verhaltens handelt.

(2) Qualitätssicherung diagnostischer Verfahren, dazu gehören Durchführung und Fortentwicklung des Testbeurteilungssystems des Diagnostik- und Testkuratoriums (TBS-TK).

(3) Entwicklung, Implementierung und Sicherung der Einhaltung von diagnostischen Leitlinien.

(4) Steuerung und Supervision der Lizensierung nach DIN 33430 entsprechend der Fortbildungs- und Prüfungsordnung der Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen zur Personenlizenzierung für berufsbezogene Eignungsbeurteilungen nach DIN 33430 sowie deren Weiterentwicklung.

(5) Akkreditierung von Anbietern zur diagnostischen Fort- und Weiterbildung, sofern in der Föderation und im DTK Einvernehmen über die Zuständigkeit des DTK für den jeweiligen Themenbereich und über die Verfügbarkeit der notwendigen Ressourcen zur Erledigung dieser Aufgabe besteht.

(6) Information und Aufklärung der Öffentlichkeit über Möglichkeiten und Grenzen psychologischer Diagnostik.

Literatur